SECRET WALLS GALLERY | STUTTGART HAUPTBAHNHOF (bis 31.10.2020)

Ich schließe meine Augen, ich rieche den metallischen Duft der Gleise, den Geruch von Lack aus der Dose, in meinen Ohren das Kreischen der Bremsen eines Zuges. Ich halte inne und tauche hinab in die geheimnisvolle Welt des Graffiti.

SECRET WALLS GALLERY

Dann öffne ich die Augen und finde mich inmitten riesiger, bunter Wände wieder – wie Alice im Graffiti-Wunderland. Ich blinzle einmal, zweimal, aber das ist gar kein Traum, ich bin im Herzen des Stuttgarter Hauptbahnhofs – in der SECRET WALLS GALLERY. Der Bonatzbau, die Bahnhofshalle des Stuttgarter Hauptbahnhofs, hat sich für mehrere Wochen in eine temporäre Urban Art Gallery verwandelt.

Die SECRET WALLS GALLERY ist ein Kooperationsprojekt der Deutschen Bahn und des Kunstmuseum Stuttgart. Mehr als 70 Künstler*innen aus der Stuttgarter Graffiti und Urban Art Szene haben vor Ort Kunstwerke aus allen Stilen und Epochen des Graffiti gesprayt und bescheren der historischen Bahnhofshalle noch einmal unverhofften Glanz, bevor dort Ende diesen Jahres umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen beginnen.

DER BONATZBAU | GRAFFITI FÜR ALLE

Täglich besuchen ca. 255.000 Reisende, Besucherinnen und Besucher den Stuttgarter Hauptbahnhof. Damit zählt er zu den meistfrequentierten Fernbahnhöfen der Deutschen Bahn. Der Bonatzbau, die Bahnhofshalle, gebaut nach den Entwürfen des Architekten Paul Bonatz, stammt aus dem Jahre 1927 (Baubeginn 1922) und ist ein Wahrzeichen Stuttgarts und Kulturdenkmal.

Es ist eine großartige Sache, dass Graffiti im Bahnhof gezeigt wird. So kann Kunst ganz unkompliziert öffentlich zugänglich gemacht und vielen Menschen gezeigt werden. Durch das Bespielen gewöhnlicher und alltäglicher Orte, können Hemmschwellen und Berührungsängste im Zusammenhang mit Kunst genommen und Interesse und Spannung erzeugt werden – der Umgang mit Kunst sollte ganz selbstverständlich sein. Vielleicht wird bei einigen sogar die Basis für größeres Kunstinteresse geschaffen. Nichts kann so berühren wie Kunst es tut.

Ein weiteres großartiges Beispiel findest du auch hier – die Wand von PICHIAVO im Heidelberger Hauptbahnhof.

GRAFFITI AN DER LINE

Ich bin überwältigt von der Vielfalt der Farben, der Stile und Facetten in der SECRET WALLS GALLERY und kann mich stundenlang in den Details der Kunstwerke verlieren. In den kraftvollen Linien, schwungvollen Buchstaben und auch im großartigen Imperfekten. Nichts kann jedoch die Intensität und Spannung eines schnell in der Dunkelheit hingeworfenen Throw Ups an der Bahnlinie ersetzen. Das sind meiner Meinung nach völlig unterschiedliche Dinge und deshalb funktionieren Graffiti legal oder illegal wunderbar nebeneinander.

WÄNDE | WALLS – WEITERE AUSSTELLUNGEN

Die SECRET WALLS GALLERY ist Teil des Projektes WÄNDE | WALLS des Kunstmuseum Stuttgart und des StadtPalais – Museum für Stuttgart, in welchen weitere Ausstellungen gezeigt werden. Die Ausstellung im Kunstmuseum Stuttgart beschäftigt sich hauptsächlich mit Wandarbeiten im Innenraum und zeigt Arbeiten von 1966 bis heute. Gezeigt werden unter anderem Werke von Yoko Ono, Bruce Naumann oder Jeewi Lee. Noch nicht gesehen, aber ganz dringend auf meiner ToDo Liste!

Die Ausstellung „Graffiti im Kessel“ im  StadtPalais – Museum für Stuttgart dokumentiert mit über 2.000 Fotos die Geschichte und Entwicklung der Graffiti-Szene in Stuttgart. Eine großartige Ausstellung! Ich liebe die analogen Fotos und rauen Styles der Anfangsjahre. Die Ausstellungsdauer beider Ausstellungen ist von 26.09.2020 bis 31.01.2021. Dazu gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm.

WO IST DIESE SECRET WALLS GALLERY?

Stuttgart Hauptbahnhof | Arnulf-Klett-Platz 2 | 70173 Stuttgart

Wenn du mit dem Zug nach Stuttgart reist oder einen Zwischenstopp einlegst, einfach in Richtung Hauptausgang laufen, dann kannst du die SECRET WALLS GALLERY nicht verfehlen!

Endlich wieder Kultur! Wir sehen uns 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.